unter Umgehung der speziellen Infoseite.

+ + +
Gleich zu Anfang - ich bin KEIN Fan von "links" (politisch gesehen) aber auch nicht von Rechts. Aber das ist mein Versuch der "Verdummung" des Volkes in Deutschland entgegen zu wirken.

Gestern abend (12.04.2011) habe ich bei "Pelzig-hält-sich" - einer Comedy Sendung im ZDF - einen Interessant "TIPP" auf ein Buch gefunden. Das Buch mit dem Titel: "Rettet unser Geld!" von Hans-Olaf Henkel bekommen. Hans-Olaf Henkel war Studiogast. Darauf hin habe ich im großen www gesucht bin schnell fündig geworden und auch noch auf diesen Titel gestoßen: "Wo unser Geld verbrennt" von Thomas Wieczorek. Es gibt auch noch viele, andere Bücher in diese Richtung. Nur ein 3. Beispiel: "Angela Merkel - ein Irrtum " von Cora Stephan
Die entsprechenden Rezensionen zu den Büchern (ich habe einige in jweils einem Word Dokument zusammengefaßt. Klickt man in das untere Drittel der "Buchgrafik" kommt man dorthin) sprechen ebenfalls für sich, ich werde sie wohl bestellen und aufmerksam "verschlingen" - zumindest erst einmal die ersten Zwei.

Ich werde wohl aber auch den ersten Titel betreffend, an Besten mein Geld selber retten, indem ich es ausgebe. Damit kann dann zweites nicht (mehr) passieren. Und wenns mal nicht mehr weiter geht, dann gibt's ja immer noch den Sozialstaat - oder? Dann kann auch ich einmal Schmarotzer sein.

Neues von der Deutschlandfront, oder besser von der Front seiner Politiker. Das neueste vom BETRÜGERSTAAT Deutschland (und aus Brüssel - von den EU Peinigern)
Alles im "Namen" und unter dem Deckmäntelchen der Umwelt. Der neue Betrügerkraftstoff "Super - E10" - (ich nenne ihn so, weil das Ganze blanker Selbstbetrug ist - ich brauche mit E10 bei meinem Dienst-PkW Ford Fusion zwischen 0,3 und 0,5 Liter pro 100km mehr!) also Mehrverbrauch als Umweltschutz? Doch eher als Schutz des Bürgers, damit der nicht soviel Geld im Portomonaise hat und sich keinen anderen, sinnlosen Mist kaufen kann. Dem mündigen Bürger wird von der EU vorgeschreiben welches Glühlampen er in seine Fassung zu schrauben hat (Herstellungsverbot von Glühlampen über 60W), da muß man jetzt teure UND umweltschädliche Energiesparlampen kaufen!
Das sind nur 2 Beispiele. Da ist der erschlichene
(und nun zurückgegebene) Doktortitel von zu Guttenberg doch pille palle - oder???
Aber jetzt geht es weiter mit dem Umweltschutz und der Bürgerabzocke. Ich habe heute einen Bericht beim "Kopp-Verlag" gefunden (der Bericht ist vom 07.02.2011 und damit zum heutigen Tag - 24.02.2011 doch recht aktuell), der auch mich speziell in Bezug auf die Nötigung des Bürgers bei der Auswahl seiner Kraft- und Treibstoffe, der Energieen schlechthin, noch nachdenklicher macht! Steckt da nicht viel viel mehr eine Lobby dahinter? Und weshalb probagieren selbst die Grünen diese Art des umweltfreundlichen Kraftstoffes NICHT? Falls der Link zur Seite des Kopp-Verlages nicht funktioniert, hier habe ich den Bericht als Bilderserie zum Download .

Nun nach dem Tsunami in Japan hat man wieder mal ein Thema, dessen "Aktuallität" auch nach über einer Woche noch alles in den Schatten stellt. So tragisch es ist, aber die Menschheit "rottet" sich mit der Zeit selbst aus. Der Spruch hat zwar einen ellenlangen Bart, bestätigt sich aber immer wieder: "Die Erde kann auch ohne das Individuum MENSCH existieren, der Mensch aber (noch) NICHT ohne den Planeten Erde".
Der Herr zu Guttenberg hat doch aber ein Pech gehabt, ist doch die Katastrophe in Japan ein wenig spät gekommen. Ein, zwei Wochen früher und keiner hätte Zeit gehabt über den Doktortitel zu berichten. Die Diskussion über E10 ist ja auch in der Schublade verschwunden. Keiner spricht mehr darüber!!!